CRM & Web 2.0: wächst zusammen was zusammen gehört?

11. April 2008 um 13:05 | boss | In Vertriebs Know-how, Web 2.0 and Stuff | 2 Kommentare

emoticons.jpgDas CRM – meistens unendliche Weiten die sich für uns Vertriebler auftun. Viele empfinden sie als lästige Notwendigkeit, um dem Chef die geforderten Zahlen (Forecast, Opportunities etc.) liefern zu können. Andere sehen darin eine Art “Persilschein” um sich gem. dem alten Bundeswehrmotto “melden macht frei” abzusichern. Leider viel zu selten werden diese Systeme aber dazu genutzt, um seinen persönlichen vertrieblichen Erfolgt zu befördern. Das liegt (auch aus persönlicher leidlicher Erfahrung) oftmals an der schieren Unbedienbarkeit dieser Systeme. Die abstrusen Wege in den von den Entwicklern die Abbildung von Geschäftsvorfällen ersonnen wurde, entsprechen einfach nicht der Realität. Und zum anderen ist eben fast kein Geschäftsmodell wie das andere und daher ist Customizing meist der entscheidende Schlüssel.

Zusätzlicher Druck auf diese System entsteht aber auch dadurch, dass das Kommunikationsverhalten der Kunden (und Marktteilnehmer) sich dramatisch – nicht zuletzt durch das Internet und Web2.0 – verändert hat (und noch verändert). Informationen über Neigungen, Trends, Entwicklungen etc. der eigenen Zielgruppen (Kunden, Wettbewerber …), die vor 1-2 Jahren wenn überhaupt nur über umständliche und kostenintensive Umfragen erhoben werden konnten, liegen jetzt offen. Wo? Na z.B. in Social Networks wie Xing, Preissuchmaschinen etc. Alles Daten, die einem bei richtiger Betrachtung nicht nur Aufschlüsse über seinen Markt und die -teilnehmer bringen sondern ggf. sogar direkte Absatzmöglichkeiten bieten (Beispiel Xing im IT-Projektgeschäft). Allerdings finden diese Informationen und Potentiale in den meisten CRM-Systeme überhaupt nicht statt oder keinen Eingang. Wie so etwas aussehen sollte und welche Aspekte dabei berücksichtigt werden sollten hat Mario Pufahl, Fachbuchautor und Partner der xact4u strategy consulting AG aktuell in einem, wie ich finde sehr guten Beitrag zusammen gefasst. Die Details hierzu sind auch hier bei Silicon.de nachzulesen.

via: Silicon.de


2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

  1. gutes Thema und vor allem genauso wiedergegeben, wie ich es auch sehe.
    Fairer Weise muss man bestimmten Branchen einfach nur Zeit geben. Z.B. dem Maschinenbau.
    Dieser kommt demnächst bei Web 1.0 an und überlegt häufig noch ob sie überhaupt ein CRM-System brauchen. Ungeschickt ist, dass sie -wenn sie sich durchgerungen haben- alle Fehler der 1.0-Ära begehen. Auch darüber poste ich gerade auf unserem Blog.

    Kommentar von Oliver// — 18. Mai 2008 #

  2. The diet answer to losing dieting your dog weight? If your body body fat
    great loss meals will have a tendency to overeat.

    But it is not uncommon for people to step back and see the emotional patterns of the dieting your dog mindset,
    sometimes they do over-eat. Without the fats Im always hungry and its a
    vicious cycle. Rutgers Today: What’s the best way for you to stay tee-total for the duration of your diet. I know I can do this for you.

    Kommentar von Erick — 26. Mai 2013 #

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Impressum

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^

 RSS-Feed abonnieren