Microhoo – geht doch wieder was? Das unendliche Lied

26. Juni 2008 um 13:45 | little.john | In Search, Unternehmens-News, Web 2.0 and Stuff | Kommentieren

Geht jetzt doch wieder was zwischen Microsoft und Yahoo?

In einem offenen Brief an die Aktionäre hat Yahoo von einem Microsoft-Angebot in Höhe von 1 Mrd. Dollar berichtet. Allerdings nicht für Komplett-Yahoo, sondern lediglich für den Suchbereich.

Darüber hinaus ist noch von einem 8 Mrd. Dollar Investment in Yahoo die Rede, welches allerdings eine Exklusiv-Vereinbarung für 10 Jahre zwischen beiden Unternehmen erfordert. Pikant ist, dass sich Microsoft dadurch ein Veto-Recht in der zukünftigen Unternehmensstrategie von Yahoo sichern will. Also eine Übernahme auf Umwegen?

Ein paar Auszüge des Briefes:

“Rather than acquire our whole company as it had been proposing for months, Microsoft now proposed to acquire only our search business for $1 billion and a share of future search advertising revenue.”

“This proposal also included an $8 billion investment in Yahoo but required Yahoo! to commit to a 10-year exclusive arrangement that would have made us dependent on Microsoft for all of our search business.”

“It would also have given Microsoft veto rights on certain future Yahoo! actions, including a sale of Yahoo.”

via paidcontent.org


Unified Communication – EM Titel für den Mittelstand?

26. Juni 2008 um 12:15 | boss | In Search, Technologie | Kommentieren

Die Autoren von Silicon.de beschäftigen sich in einen längeren Artikel mit dem gezielten Einsatz von IT im Mittelstand. Ein zweifelsohne umkämpfter Markt und zunehmend umkämpfter. Bemerkenswert finde ich den Ansatz, dass hier nicht ein einzelnes System als Heilsbringer angeführt wird (getreu dem Motto: das ERP oder das CRM System beinhaltet alles). Offensichtlich ist die Erkenntnis gewachsen, dass verteile Informationshaltung und -verteilung Realität ist. Und das ist gut so. Denn schließlich können nur die Fachanwender wissen, welches Tool wofür hilfreich ist und wofür nicht. Aber das macht es nicht gerade einfacher. Hatte man früher eben nur zwei oder drei zentrale Anwendungen für Daten/Informationen sind es heute deutlich mehr.

Zudem sind sie nicht mehr zentral sondern oftmals dezentral (z.B. abteilungsweit) angesiedelt. Das bedeutet Herausforderungen sowohl im Betrieb als auch in der IT-Infrastruktur. Aber wichtiger ist wohl, dass diese oft kleinen Applikationen (z.B. Blogs, Wikis, Instant Messaging etc.) immer häufiger die aktuellsten und relevantesten Infos beinhalten. Wie stellt man also als CIO den gesicherten und Realtime Zugriff darauf sicher? Unified Communication ist hier eines der Zauberwörter. Theoretisch gut in dem Silicon.de Artikel erklärt. Aber mit welchen Tools? Mein Vorschlag hierzu: Enterprise Search! Die Topsysteme in diesem Markt ermöglichen genau die Abdeckung der Hauptanforderungen. Realtime Zugriff über alle erdenklichen Diposits, Berücksichtigung der Credentials sowie übergreifende Relevanzkriterien, die wiederum sehr unterschiedlich und individuell ausgestaltet werden können.  Also Augen auf in diesem Markt, denn hier liegt zweifelsohne ein enormes Potential sowohl für IT als auch für die Fachabteilungen und nicht zuletzt auch das Controlling.

via: Silicon.de


Welcher Pirat bist Du?

25. Juni 2008 um 17:01 | little.john | In Off-Topic | 34 Kommentare

Beim History Channel habe ich einen sehr schönen Selbsttest gefunden. Auf der “Piraten”-Microsite (unter dem Punkt “Testen Sie sich, Pirat) gibt es die Möglichkeit, anhand von 15 Fragen seinen eigenen Führungsstil mit dem von historischen Piraten zu vergleichen.

Interessant.

Mit grimmigen Grüßen,

Blackbeard (Little.john)


Twitter als die Nachrichtenagentur von morgen?

25. Juni 2008 um 16:17 | little.john | In Web 2.0 and Stuff | 6 Kommentare

Haben Nachrichtenagenturen in Zukunft weniger Daseinsberechtigung als heute? Vermutlich nicht, aber wahrscheinlich werden sie sich noch umschauen müssen, wenn Dienste wie Twitter & Co. weiter wachsen.

Laut einem Bericht von Pressetext entdecken Medienkonzerne im großen Stile nun eben Twitter, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

An den dort geposteten Einträge lässt sich offenbar in kürzester Zeit ablesen, wo gerade etwas nennenswertes passiert ist bzw. woraus sich die nächste heiße Story entwickeln könnte. So wurde laut Blogger-Berichten die Nachricht über das Erdbeben in China auf Twitter bereits verbreitet, bevor es erste offizielle Beiträge auf News-Seiten dazu gab.

Besonders helle stellen sich die Leute von Reuters und der BBC an, welche Applikationen entwickeln lassen, welche die Web 2.0-Dienste nach nachrichtenrelevanten (oder sensationsverheißenden) Schlagworten durchforsten.

Es heißt also auch auf Twitter frei nach den Fehlfarben: “Keine Atempause, Geschichte wird gemacht”.
via pressetext


Reisewarnung für Deutschland

25. Juni 2008 um 14:45 | little.john | In Off-Topic | 2 Kommentare

Ist Deutschland auf einmal wieder Krisengebiet? Für die USA scheinbar schon.

Die US-Botschaft gibt für heute eine Reisewarnung für Deutschland heraus. Und warum? Wegen dem EM-Spiel heute abend.

Because of the high fan interest in this prestigious semi-final elimination game between Germany and Turkey, there exists the possibility that disturbances, including violent disturbances may occur before, during or after the match, which begins at 20:45. At a minimum, post-game celebrations will likely result in traffic congestion in larger cities. Crowds celebrating previous German and/or Turkish victories have blocked streets and rocked vehicles attempting to pass through them.

We remind American citizens in Germany that even mass gatherings and demonstrations intended to be peaceful can turn confrontational and possibly escalate into violence.  American citizens are therefore urged to avoid the areas of demonstrations if possible, and to exercise caution if within the vicinity of any demonstrations.  American citizens should stay current with media coverage of local events and be aware of their surroundings at all times.

Wenn die Amis von irgendwas keine Ahnung haben, dann vom Fuppes… Diese Ignoranten.


Studie – IT Jobs, spannend nur für Geeks?

25. Juni 2008 um 09:59 | boss | In Allgemein | 2 Kommentare

Das trifft uns Vertreter der IT-Branche schon ins Mark. Gem. einer aktuellen Studie (“Do undergraduates want a career in IT?” von der Organisation Crac) sind nämlich offensichtlich IT-Jobs nur was für echte Hardcore-Informatiker oder andere Geeks. WOW. Das sitzt. Aber langsam. Zum einen ist die Studie primär auf UK bezogen (ein bekanntlich vom Rest der Welt nahezu isoliertes Eiland, dass nebenbei noch nicht einmal an der EM teilnimmt – aber das nur am Rande) ;-) . Zum anderen ist die negative besetzte Einschätzung der Befragten nur in Bezug auf die IT-Jobs, nicht aber auf diejenigen bezogen, die diese Jobs bekleiden (schon seltsam, oder?).

Was ich allerdings spannend finde ist das Ergebnis, dass diese negative Einschätzung bei denen vorherrscht, die eben nicht IT affine Studiengänge belegen. Diese würde auf lange Sicht bedeuten, dass tatsächlich nur (bei allem Respekt) IT-Fachidioten die Branche bevölkern werden. Das wäre aus meiner Sicht der Untergang. Gerade aufgrund der Tatsache, dass es “die IT” nicht mehr gibt, sonder IT sich immer weiter und tiefer in alle Unternehmeseinheiten einbringt, verlangt nach fachübergreifenden IT affinen Personen. Es geht ja Gott sei dank nicht mehr nur darum die oder jene Hardware/Software anzuschaffen und zu installieren. Viel mehr ist das Customizing sowie die genaue Definition des Bedarfs einer Fachabteilung der entscheidende Erfolgsfaktor eines gewinnbringenden Einsatzes von IT. Und dabei geht es nicht um das Aufzählen von IT Fachwörtern sondern um ein Verständnis der Businessanforderungen einer Geschäftseinheit sowie die Unterstützung bzw. Optimierung deren Prozesse durch den gezielten Einsatz von IT.

Also liebe Kollegen der Branche, hier gilt es dann wohl für uns Entwicklungs-, Überzeugungs- und ggf. sogar Missionararbeit zu leisten ;-)

via: Golem.de


Nächste Seite »

Impressum

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^

 RSS-Feed abonnieren

Warning: is_executable(): open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/customers/6/0/7/pimp-my-sales.de/httpd.www:/customers/6/0/7/pimp-my-sales.de/httpd.private:/customers/6/0/7/pimp-my-sales.de/tmp:/customers/pimp-my-sales.de/pimp-my-sales.de:/var/www/diagnostics:/usr/share/php) in /customers/6/0/7/pimp-my-sales.de/httpd.www/blog/wp-includes/class-snoopy.php on line 202