Business in Second Life

5. März 2010 um 09:46 | little.john | In Unternehmens-News, Web 2.0 and Stuff | 58 Kommentare

Der Hype um Second Life ist ja schon lange vorbei und es ist verdammt ruhig geworden um Second Life – fast hätte man den Eindruck gewinnen können, dass es die virtuelle Welt schon nicht mehr gibt. Aber weit gefehlt.

Nachdem es ruhig geworden ist, haben sich die ersten Unternehmen Gedanken gemacht, wie man SL nun doch sinnvoll nutzen kann. Die Kommunikation mit den Endkunden hat ja scheinbar nicht so funktioniert wie geplant. Also kommt jetzt der nächste Ansatz, diesmal mit dem vielbeschworenen Business-Nutzen. Und siehe da, es scheint zu funktionieren. Schreibt zumindest Heise:

Seit 2007 nutzt beispielsweise der TÜV Nord seinen geschlossenen Second-Life-Bereich für interne Schulungen. Statt alle Sachverständigen, die über die ganze Welt verteilt sitzen, zu einer Schulung nach Deutschland zusammenzuholen, tauschen sie sich in der virtuellen Welt über Neuigkeiten in der Dampfdruckkesseltechnik aus oder knüpfen Kontakte zu neuen Kollegen. Nach Firmenangaben spart der TÜV Nord je nach Anzahl der Teilnehmer bei jedem Treffen vier- bis fünfstellige Euro-Beträge.

Das Einsparpotential ist wirklich enorm. Fraglich bleibt natürlich, ob auch der Informationstransfer so läuft, wie gewünscht.


Impressum

Powered by WordPress with Pool theme design by Borja Fernandez.
Entries and comments feeds. Valid XHTML and CSS. ^Top^

 RSS-Feed abonnieren